• Nadja Hossack

Sind Menschen Marken?

Warum Du vielleicht ein falsches Bild vom Personal Branding hast


Was ist Identität?


Im Branding ist es dein Markenkern, aus dem alle Aktionen und Angebote entstehen. Dieser Kern hat bestimmte Werte, Eigenschaften und Absichten, die nur auf seiner ganz eigenen Art und Weise bewusst ausgedrückt werden.


Für uns Menschen ist das fast genauso. Wir leben nach bestimmten Werten, haben individuelle Charaktereigenschaften und Fähigkeiten, sowie persönliche Absichten und intrinsische Motivatoren. Der Unterschied zu einer Marke ist ein Essenzieller: das meiste davon ist uns oftmals nicht bewusst und wirkt unerkannt in unseren Denk-, Fühl- und Handlungsweisen.


Sind Menschen Marken?


Rein existenziell gesehen, nein. Praktisch gesehen, dürfen wir diese Haltung einnehmen und großen, bekannten Marken etwas entgegensetzen wollen. Eine Marke führt Beziehungen und erschafft Visionen. Sie ist das, was wir emotional und intuitiv mit einem bestimmten Produkt, einer Organisation oder einer Idee verbinden. Sie verweist auf etwas, das tief in unserem Inneren liegt und Schnittstellen mit unseren Sehnsüchten, Träumen und Hoffnungen besitzt. Sie kommuniziert und interagiert über verschiedene Wege mit uns. Sei es über das Copywriting, Brand Design oder anderen Medien, wie zum Beispiel Video- und Audiocontent.


Wenn wir das also auf ein „Personal Brand“ übertragen, bauen wir auch hier Beziehungen auf. Denn Business ist für und von Menschen gemacht. Menschen wollen Geschäfte mit Menschen machen. Wir haben Absichten, die wir nur gemeinsam mit anderen Menschen, erreichen können. Wenn Menschen also ein gewisses Bauchgefühl und Assoziationen zu deinem Angebot und deiner Person haben, entscheiden sie sich für oder gegen eine Zusammenarbeit oder den Kauf.


Warum viele Menschen eine Abneigung und keine Notwendigkeit im Personal Branding sehen


Es gibt viele Personal Brand Agenturen und "Experten", die den Menschen in Schubladen packen wollen. Sie schauen, wie du am Besten auf andere wirken kannst, sodass du die gewünschten Ziele erreichst. Es wird im Außen geschaut und das Abbild danach geformt. Viele fühlen sich eingeengt und diese übergestülpte Identität fühlt sich falsch an. Wir verraten uns dabei selbst, jemanden zu spielen, der uns im tiefsten Herzen zu wenig, zu einseitig oder sogar zu oberflächlich ist.


Genau in solchen Momenten steht uns ein Personal Brand im Weg. Wir blockieren uns selber und halten bestimmte Türen verschlossen. Wir verstecken uns hinter dem Angebot und kommunizieren wie eine Maschine.


Wie und wobei ist Personal Branding wirksam


Simon Sinek drückte es so aus: "Das Ziel ist es, Geschäfte mit Menschen zu machen, die an das glauben, was Sie glauben.“ ... und dafür musst du dich erst einmal selbst verstehen und besser kennenlernen. Denn dieser Moment, in dem du diesen Artikel liest, ist kein Zufall. Deine Identität hat dich hierhin gebracht und genauso hat sie die Ergebnisse und Ereignisse in deinem Leben erzeugt, die du bereits erfahren hast.


Je klarer und bewusster du dir über deine Leitlinien, Werte, Eigenschaften und Absichten bist, desto klarer wirst du das kommunizieren können. Und welch Wunder? Desto eher fühlen sich Menschen angesprochen, die an das selbe glauben, wie du. Menschen, die deine Arbeit wertschätzen und die mit dir in den Austausch oder in die Kooperation gehen wollen. Nur so erreichst du deine Ziele.


Wir wollen mit „echten“ Menschen und klaren Absichten arbeiten. Wir wollen mit „echten“ Menschen wachsen und die nächsten Schritte machen. Deshalb ist mein Designcoaching-Prozess von intensivem persönlichen Coaching durchdrungen. Wir schauen nach Außen, aber nur aus zwei Gründen: welche Probleme willst und kannst du lösen und mit wem sitzt du im gleichen Boot, bzw. wen willst du in dein Boot einladen?


Der Rest, wird aus deinem Inneren entwickelt und ausgedrückt. Deine Markenidentität basiert auf Schnittstellen von dir und den Menschen, dessen Probleme, du lösen willst. Dieser empathische und authentische Ansatz macht uns menschlich und vertrauenswürdig.


Sei du selbst, Mensch


Wenn du über dich als "Marke" nachdenkst, geht es nicht darum, ein Alter Ego zu schaffen, das als "persönliche Marke" bezeichnet wird und eine übermenschliche, geschliffene und roboterhafte Persona des wahren Ichs darstellt. Es geht darum, echt zu bleiben, wer du bist und was du vor hast bewusst erzählen. Es geht nämlich nicht um dich, sondern um die Menschen, die du erreichen willst und die Vision, die du verfolgst. Unperfekt perfekt. Menschlich.

Weißt du wofür du im Kern stehst und wie du auf andere Menschen aktuell wirkst?


Ich begleite Menschen auf dieser Reise. Deinen eigenen Weg zu gehen bedeutet, dir und deinem Prozess zu vertrauen und mutige Entscheidungen zu treffen, die den gewünschten Impact verschaffen. Dabei bin ich als deine Sparring-Partnerin und Personal Coach sehr engagiert und kreativ dich in deine Selbstwirksamkeit zu führen und dich als Co-Creator und Cheerleader dabei zu begleiten, deine Message mit der Welt zu teilen.


Genau das ist mein Anspruch bei der 1:1 Personal Brand Creation: Das Beste, die „echte“ Person, die mutigen und zuversichtlichen, sowie auch die ängstlichen und zweifelnden Anteile in Dir zu erforschen und zu übersetzen. Denn genau diese machen dich zu einer führenden Stimme! Führend heißt nicht laut, sondern echt und wirksam.


Hast du Fragen oder den Impuls mit mir zu sprechen?

Dann buche hier ein unverbindliches Vorgespräch und lass' uns gemeinsam dich und deine Ideen und Unternehmungen näher betrachten.















Cheers & Joy,

Nadja





14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen